BEGIN:VCALENDAR METHOD:PUBLISH VERSION:2.0 PRODID:-//Exil Club Zurich//NONSGML Events//DE X-WR-CALNAME:EXIL BEGIN:VEVENT UID:108668@exil.cl SUMMARY:The Howl & The Hum LOCATION:EXIL\, Hardstrasse 245\, 8005 Zürich DTSTART;TZID=Europe/Zurich:20210122 DESCRIPTION:7 PM\n\n\nThe Howl & The Hum veröffentlichten am 29. Mai 2020 ihr Debut-Album «Human Contact» und gehen im Februar 2021 auf Tour. Die Band aus York überzeugt als grandioser Live-Act und begeisterte das Publikum in Zürich bereits am Radar Festival 2019. Kennengelernt haben sich die vier Bandmitglieder von The Howl & The Hum an Open Mic Nächten und entdeckten dabei ihre gemeinsame Vorliebe für Bier, Tabak und die Musik. Fortan arbeiteten sie gemeinsam an ihrer Musik und entwickelten ihre ganz eigene Songwriting Philosophie: «Wir halten alles so reduziert wie möglich, damit nur ein wenig Fett am Song bleibt. Dann versuchen wir die Atmosphäre der Songtexte einzufangen oder passen diese an, um den Song in eine andere Richtung zu lenken.» (Interview Indiespect, 9. März 2019) Auf ihrem Debut-Album «Human Contact», produziert von Jolyon Thomas (Royal Blood, Slaves, U2), präsentieren sie nun eine Sammlung an Songs, in denen sich wunderbare Texte und ambitioniertes Songwriting mit musikalischer Zurückhaltung und epischen Refrains verbinden. By GADGET & EXIL WICHTIGE INFORMATIONEN: ✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch. ✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können. ✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen. ✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich. ✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich. COVID-19: Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl Registrierung: Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht. SwissCovid App: Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln. \n URL;VALUE=URI:https://exil.cl/programm/detail/108668 END:VEVENT END:VCALENDAR EXIL
Now
  1. Mo 30 11 20 MONTAGS 835: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER
  2. Fr 04 12 20 Venom Tezhno – ABGESAGT
  3. Mo 07 12 20 MONTAGS 836: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER
  4. Sa 12 12 20 Harder – ABGESAGT
Soon
baby
boom
superstar
Do 04 03 21
Jeans For Jesus im Dynamo – new date
screenshot-2019-07-05-at-13.56.15-800x548
screenshot-2019-07-05-at-13.55.52-1000x673
was
weit dir
au?
Sa 20 03 21
Chlyklass – New Date
screenshot-2019-07-05-at-13.56.37-615x900
screenshot-2019-07-05-at-13.56.15-800x548
0035_11-590x900
Lucky
Guy
Do 01 04 21
Long Tall Jefferson – New Date
Runa-
way
Girl
Fr 09 04 21
Kakkmaddafakka – new date
0069_18
screenshot-2019-07-05-at-14.00.26-800x588
unter
grund
Do 02 12 21
Kwam.E & Tom Hengst- new date
thumb_16a_00256_1024-300x200
thumb_f1030024_1024-800x536
thumb_13a_00138_1024-800x533
  1. Mo 30 11 20 MONTAGS 835: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER
  2. Fr 04 12 20 Venom Tezhno – ABGESAGT
  3. Mo 07 12 20 MONTAGS 836: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER
  4. Sa 12 12 20 Harder – ABGESAGT
  5. Fr 22 01 21 The Howl & The Hum
  6. Di 02 02 21 Son Little – new date
  7. Mi 10 02 21 City of the Sun im Dynamo
  8. Fr 12 02 21 MOSH36 – New Date
  9. Do 18 02 21 Zola Blood
  10. Fr 26 02 21 Luuk
  11. Mi 03 03 21 Christian Steiffen
  12. Do 04 03 21 Jeans For Jesus im Dynamo – new date
  13. So 07 03 21 Rikas – new date
  14. Do 11 03 21 Jacob Lee
  15. Sa 20 03 21 Chlyklass – New Date
  16. So 21 03 21 Yellow Days im Kaufleuten
  17. So 28 03 21 Jules Ahoi
  18. Do 01 04 21 Long Tall Jefferson – New Date
  19. Sa 03 04 21 Islandman
  20. Fr 09 04 21 Kakkmaddafakka – new date
  21. Do 15 04 21 Dagny
  22. Fr 16 04 21 Audio88 & Yassin – new date
  23. Sa 17 04 21 Caramelo
  24. Di 20 04 21 BLVTH
  25. Fr 23 04 21 Mae Muller
  26. Sa 24 04 21 Peach Pit – New Date
  27. Fr 30 04 21 Cella – New Date
  28. Mi 05 05 21 Donny Benét
  29. Do 06 05 21 Kids Of Adelaide
  30. Sa 08 05 21 Fenne Lily – New Date
  31. Fr 14 05 21 BBNO$ im Komplex 457 – new date
  32. Fr 28 05 21 AK AUSSERKONTROLLE – New Date
  33. Sa 05 06 21 Engst
  34. Sa 12 06 21 Hot Milk
  35. Di 19 10 21 Josh Savage
  36. Sa 30 10 21 DEXTER
  37. Sa 06 11 21 MONET192 – neu im Komplex 457
  38. Do 11 11 21 BRUCKNER – New Date
  39. Do 25 11 21 Alas The Sun – new date
  40. Do 02 12 21 Kwam.E & Tom Hengst- new date
  41. Sa 04 12 21 Majan – new date

MONTAGS 835: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER

Joel Gilardini
Live Ambient Guitar (vor und nach dem Set)

Fifth DUO special Nik Bärtsch and Nicolas Stocker. Join the dynamic development of the two rhythm riddlers!

Wegen der aktuellen Situation wird das Line-up um Nik Bärtsch kurzfristig und so bald wie möglich angesagt. Bleiben Sie dran. Danke!

Neben Auftritten auf internationalen Tourneen performte das 2001 gegründete Zen Funk Quartett während fünf Jahren jeden Montag im Zürcher Bazillus Club. Seit Ende August 2009 findet die Reihe im EXIL ihre Fortsetzung. Neben EXIL Mitbegründer Nik Bärtsch an den Tasten, gehören Kaspar Rast (Drums), Jeremias Keller (Bass) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette, Altosax) zur Band.

We are also live streamed by:

https://www.yourstage.live/catalog

„Coole Module statt braver Songs, polyrhythmischer Funk von hypnotischer Hartnäckigkeit.“ Rolling Stone (D)

„Bärtsch’s mysterious music will be around for a lot longer than the quick fix that majority taste seems to clamour for.“ The Observer (UK)

Live ambient guitar 20h
Showtime 21h

By EXIL & RONIN RHYTHM

Photo by Kammgarn Kaiserslautern

 

INFORMATIONEN ZU COVID-19:

Zutritt nur mit amtlichem Ausweis und Registrierung via exil.covtra.ch

Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.

Covid-19:

Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne befindest.

Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden.

Wir empfehlen, während der Veranstaltung eine Hygienemaske zu tragen. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Die Aufnahme der Kontaktdaten dient der Rückverfolgung, falls es zu einem engeren Kontakt mit einer Person kam, von welcher ein COVID-19 Ansteckungsrisiko ausgeht. Sie werden bei Bedarf der zuständigen Gesundheitsbehörde übermittelt. Du musst damit rechnen, dass eine 14-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Neues Einlasssystem (Erfassung der Kontaktdaten):
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung registrieren. Du erhältst eine Bestätigungs SMS mit deinem Namen und einem Code, welches du dann, zusammen mit einer amtlichen ID, dem Kassenpersonal vorweisen musst. Beim verlassen des Clubs muss dasselbe SMS erneut vorgewiesen werden und du wirst wieder ausgecheckt. Die Korrektheit der Angaben wird strikt kontrolliert. Gäste ohne amtlichen Ausweis, oder mit fehlerhaften Angaben, werden abgewiesen. Deine Daten werden nach 14 Tagen gelöscht und können nur bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden. Das Auskunftsrecht kann beim Patentinhaber geltend gemacht werden.

SwissCovid App:

Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Vielen Dank, dein EXIL Team

Venom Tezhno – ABGESAGT

DJs NICO MORENO (FR) | DICANIO | 2MPC
Aufgrund der anhaltenden  Situation rund um das Corona und den damit einhergehenden gesetzlichen Bestimmungen für Clubs, muss die Venom Tezhno Party vom 4. Dezember leider abgesagt werden. Tickets werden via Eventfrog zurückerstattet. Wir glauben, dass die erlassenen Bestimmungen Sinn machen und wichtig sind. Also lasst uns diese einhalten und somit gefährdete Personen schützen. Die nächste Tezho Party kommt bestimmt und wir können es kaum erwarten wieder mit euch zu tanzen.

Für die zweite Ausgabe besucht uns der französische DJ aus Caen, Nico Moreno, welcher für schnellen und industriellen Techno steht. Der 25-jährige betreibt sein eigenes Label Insolent Rave Records und konnte bereits auf Labels wie Blvckplvgue, Grounded, Raven Sigh, Wrongnotes und Etruria Beat releasen. Die Locals DICANIO und 2mpc machen das Lineup komplett.

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Die Tickets sind bis 01:00 gültig.
✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

MONTAGS 836: NIK BÄRTSCH, NICOLAS STOCKER

Joel Gilardini
Live Ambient Guitar (vor und nach dem Set)

Sixth DUO special Nik Bärtsch and Nicolas Stocker. Join the dynamic development of the two rhythm riddlers!

Wegen der aktuellen Situation wird das Line-up um Nik Bärtsch kurzfristig und so bald wie möglich angesagt. Bleiben Sie dran. Danke!

Neben Auftritten auf internationalen Tourneen performte das 2001 gegründete Zen Funk Quartett während fünf Jahren jeden Montag im Zürcher Bazillus Club. Seit Ende August 2009 findet die Reihe im EXIL ihre Fortsetzung. Neben EXIL Mitbegründer Nik Bärtsch an den Tasten, gehören Kaspar Rast (Drums), Jeremias Keller (Bass) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette, Altosax) zur Band.

We are also live streamed by:

https://www.yourstage.live/catalog

„Coole Module statt braver Songs, polyrhythmischer Funk von hypnotischer Hartnäckigkeit.“ Rolling Stone (D)

„Bärtsch’s mysterious music will be around for a lot longer than the quick fix that majority taste seems to clamour for.“ The Observer (UK)

Live ambient guitar 20h
Showtime 21h

By EXIL & RONIN RHYTHM

Photo by Kammgarn Kaiserslautern

 

INFORMATIONEN ZU COVID-19:

Zutritt nur mit amtlichem Ausweis und Registrierung via exil.covtra.ch

Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.

Covid-19:

Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne befindest.

Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden.

Wir empfehlen, während der Veranstaltung eine Hygienemaske zu tragen. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Die Aufnahme der Kontaktdaten dient der Rückverfolgung, falls es zu einem engeren Kontakt mit einer Person kam, von welcher ein COVID-19 Ansteckungsrisiko ausgeht. Sie werden bei Bedarf der zuständigen Gesundheitsbehörde übermittelt. Du musst damit rechnen, dass eine 14-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Neues Einlasssystem (Erfassung der Kontaktdaten):
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung registrieren. Du erhältst eine Bestätigungs SMS mit deinem Namen und einem Code, welches du dann, zusammen mit einer amtlichen ID, dem Kassenpersonal vorweisen musst. Beim verlassen des Clubs muss dasselbe SMS erneut vorgewiesen werden und du wirst wieder ausgecheckt. Die Korrektheit der Angaben wird strikt kontrolliert. Gäste ohne amtlichen Ausweis, oder mit fehlerhaften Angaben, werden abgewiesen. Deine Daten werden nach 14 Tagen gelöscht und können nur bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden. Das Auskunftsrecht kann beim Patentinhaber geltend gemacht werden.

SwissCovid App:

Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Vielen Dank, dein EXIL Team

Harder – ABGESAGT

DJs CLTX | ANDY KATZ | PELIN VEDIS | VINC.

Aufgrund der anhaltenden Situation rund um das Corona und den damit einhergehenden gesetzlichen Bestimmungen für Clubs, muss die Harder Party vom 12. Dezember leider abgesagt werden. Tickets werden via Eventfrog zurückerstattet. Wir glauben, dass die erlassenen Bestimmungen Sinn machen und wichtig sind. Also lasst uns diese einhalten um damit gefährdete Personen zu schützen. Die nächste Harder kommt bald und wir können es kaum erwarten, wieder mit euch zu tanzen!

Danke für euer Verständnis und passt auf euch auf❤️

We’ll be back on Friday 23rd of October in Exil Club Zurich for another pounding night together!!
Expect thundering, fast-paced techno together with a truly open-minded and fun crowd. 🔥
××× Corona Measurements: To comply with the latest regulations from the Canton of Zurich, every raver will have to wear a mask while attending the party because the minimum distance rule cannot be enforced at this event. We ask you to refrain from attending the event if you’re feeling sick.
× The Canton of Zurich now requires EVERY attendee to:
✅ bring an official id document to the party
✅ bring a functioning phone so we can check whether the supplied phone number is correct
✅ fill in the form on this site to be able to attend:
https://exil.covtra.ch/
× The registration of your contact details is used for tracing in the event of closer contact with a person who poses a COVID-19 infection risk. If necessary, these details will be sent to the health authorities. You must take into consideration that attending this event might cause a 10-day quarantine. Further information on COVID-19 can be obtained from: info@exil.cl
× Please note given the current situation that there will be NO XXX room. It just doesn’t feel right offering it and we hope you understand.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
× HARDER is an all-inclusive queer party for everyone focusing on high energy, fast-paced and driving techno. Whatever your gender, whatever your sexuality and whatever your kink, let’s come together to share our love for this music. Because music knows no boundaries. ❤
× DRESS CODE: Sporty/Silly/Sexy/Crazy/Kinky.
× In Berlin, where the idea for this party was born, girls, boys, twinks, bears, dominatrices, lesbians, straights, bi’s, trans, genderfluids, whether young or old, all dance together. Come with an open mind and we’ll take care of the rest!
× Any kind of -ISM or -PHOBIA will not be tolerated. If you have a negative experience with anyone, please contact someone from the club immediately. NO is NO and consent is sexy.
× 📸 NO photos. NO videos. 📸
Let’s enjoy each other, the moment and the music.
SEE YOU SOON! 😈
Pelin & Bunny
P.S. – Please note that HARDER in Zurich and HRDR in Basel are two different parties by two different teams. After going separate ways over different disagreements (particularly over the music), the local Swiss team went on to choose, slightly confusingly, HRDR.
HARDER in Zurich is Bunny’s party with high energy, fast-paced and driving techno.
Obviously having more queer parties in Switzerland is a good thing, so we can’t wait to dance with you in Zurich!
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
WICHTIGE INFORMATIONEN:
✓ Die Tickets sind bis 01:00 gültig.
✓ Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung
✓ Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz
SMS empfangen können.
✓ NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓ Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗ Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.
COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl
Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.
SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

The Howl & The Hum

The Howl & The Hum veröffentlichten am 29. Mai 2020 ihr Debut-Album «Human Contact» und gehen im Februar 2021 auf Tour. Die Band aus York überzeugt als grandioser Live-Act und begeisterte das Publikum in Zürich bereits am Radar Festival 2019.

Kennengelernt haben sich die vier Bandmitglieder von The Howl & The Hum an Open Mic Nächten und entdeckten dabei ihre gemeinsame Vorliebe für Bier, Tabak und die Musik. Fortan arbeiteten sie gemeinsam an ihrer Musik und entwickelten ihre ganz eigene Songwriting Philosophie: «Wir halten alles so reduziert wie möglich, damit nur ein wenig Fett am Song bleibt. Dann versuchen wir die Atmosphäre der Songtexte einzufangen oder passen diese an, um den Song in eine andere Richtung zu lenken.» (Interview Indiespect, 9. März 2019)

Auf ihrem Debut-Album «Human Contact», produziert von Jolyon Thomas (Royal Blood, Slaves, U2), präsentieren sie nun eine Sammlung an Songs, in denen sich wunderbare Texte und ambitioniertes Songwriting mit musikalischer Zurückhaltung und epischen Refrains verbinden.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Son Little – new date

Die Show von Son Little vom 7. April 2020 findet neu am 2. Februar 2021 statt. Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Für Son Little ist die Entwicklung seiner Musik dicht verwoben mit Magie. «Diese Magie kann man nicht sehen, man muss einfach an sie glauben.»

Son Little, eigentlich Aaron Livingston, ist Sänger und Songwriter. Seine Songs sind, ähnlich wie die seiner Helden, Stevie Wonder und Jimi Hendrix, Dekonstruktionen des amerikanischen R&B. Er verbindet verschiedenste Epochen von Blues, Soul, Gospel und Rock’n’roll mit seiner eigenen Vision. Nun mit seinem zweiten Album, «New Magic», hat er ein tiefgründiges Statement abgegeben, die den facettenreichen Geist der amerikanischen Musik auf eine frische und neue Art einfängt.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

City of the Sun im Dynamo

Im Schmelztiegel New York haben sich die Gitarristen John Pita und Avi Snow und der Perkussionist Zach Para durch die gemeinsame Liebe zur Musik gefunden. In unzähligen Jam-Sessions in den Strassenschluchten und U-Bahn-Schächten von New York City haben sie ihr Zusammenspiel seit der Gründung im Jahr 2011 stetig verfeinert. Mit einer absolut eigenständigen Melange aus Post Rock, Gypsy Jazz, Flamenco und Indie Rock hat sich das Trio einen Namen als aussergewöhnlicher Show-Act gemacht. Abgesehen von ein paar spontanen Jams auf der Strasse, ist das Instrumental-Trio mittlerweile mehrheitlich an ausverkauften Shows zu geniessen. So auch 2019 im Zürcher EXIL, wo sie den Rappelvollen Club in eine Art musikalischer Trance versetzten. 2021 gehen die New Yorker wieder auf Tour und machen zu aller Freude einen Halt im Dynamo in Zürich.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓ Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓ Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓ NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓ Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗ Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

MOSH36 – New Date

Forever Young Tour 2021
Special Guest: Achi der Entertainer

Lange war es still um Mosh36 doch nun ist das Berliner Straßenrap Urgestein zurück. Neues Label, neue Platte und eine eigene Tour. Mit seinen aktuellen Singles ‘Jimi’, ‘Ruthless’ feat Manuellsen & ‘Ein Zug’ gibt er die Richtung vor. Und trotzdem ist da noch einiges mehr geplant. Macht euch bereit für den MoshTrip 2020.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Zola Blood

& Special Guests

Es war längere Zeit ruhig um Zola Blood, nun kündigt das Londoner Quartett ein exklusives Schweizer Konzert im Exil Zürich an. Mit den beiden Singles “Two Hearts” und “Silver Soul” haben sie sich auch musikalisch zurückgemeldet. Die Songs sind der eindrückliche Vorbote aufs kommende Album.2014 erscheint mit “Meridian” ihre erste EP mit vier Songs, die für Aufmerksamkeit bei Liebhabern der elektronischen Musik sorgt. Diesem Release hört man an, wohin die Reise geht – gut arrangierte Beats, markante Synthies und eine einzigartig klare Stimme lassen sie aus der Masse der Indie-Elektro-Bands herausstechen. Da Zola Blood eine ganz klare Vorstellung von ihrem Debütalbum haben und sich von niemandem hineinreden lassen wollen, finanzieren sie “Infinite Games” (2017) erfolgreich über eine Crowdfunding-Aktion. Fast minimalistisch tragen die zehn Songs voller Melancholie, Ruhe und Unaufdringlichkeit den Hörer mit ihrem organischen Synthie-Sounds in eine träumerische Parallelwelt. Die Stimme Matt Guests drängt sich dabei nicht in den Vordergrund, ist aber für die Klangwelt von Zola Blood essentiell und sorgt für einen unverkennbaren Sound.

By MAINLAND MUSIC & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Luuk

LUUK hat den Flow, die Inhalte und die Ausstrahlung. Dank stetigem Output und seiner Echtheit, ist er aus der Schweizer Hip Hop-Szene nicht mehr wegzudenken. Vier Alben, EPs und viele weitere Projekte wie etwa den Pottcast, hat er bereits auf dem Zettel. Mit seinem neuen Album „LUUK“ hisst der Zürcher Rapper 2020 seine Fahne ganz oben auf dem Rap-Gipfel. Nun geht er mit dem gleichnamigen Album in der ganzen Schweiz auf Tour und überzeugt einmal mehr, dass er ebenfalls ein waschechter Live MC ist.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Christian Steiffen

GOTT OF SCHLAGER TOUR 2021

Nach der „GOTT OF SCHLAGER“-Frühjahrs-Tour muss nun leider auch die Herbst-Tour auf das nächste Jahr verschoben werden. Ab dem 25. Februar 2021 steht Christian Steiffen dann endlich wieder auf der Bühne. Die Gelegenheit den „Arbeiter der Liebe“ mit seinem dritten Meisterwerk auf der Bühne live zu erleben, sollten Fans sich nicht entgehen lassen – denn wo Steiffen ist, da ist auch Party! Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Nüchtern und sachlich, wie immer gewohnt reflektiert. „Gott of Schlager“ – so der Titel seines dritten Ergusses – ist ein weiterer Höhepunkt im Steiffen-Oeuvre. Schon in der Wahl des Albumtitels greift Christian auf das von ihm perfekt inszenierte und zelebrierte Stilmittel der Untertreibung zurück und fügt hinzu: „Worte können mich und dieses Album nicht beschreiben. Der Begriff „Gott of Schlager“ kann nur ein Versuch sein, wird aber für immer eine Krücke bleiben…“. Und er hat natürlich recht.

Die Christianisierung hat wohl noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht, aber dass der Steiffen immer grösser wird, stört den Steiffen nicht: „Ich zwinge ja niemanden, zu meinen Konzerten zu kommen – die kommen alle freiwillig. (…)“. Und so geht er auch mit diesem Album wieder auf große Fahrt!

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Rikas – new date

Showtime 2021
Support Noah Kwaku

Die Show von Rikas vom Rikas findet neu am 07. März 2021x statt! Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Ladies and Gentlemen – and now it’s Showtime!

Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Showtime“ im Oktober 2019 und darauffolgenden ausverkauften Shows, kommen Rikas 2020 mit dem zweiten Teil ihrer „Showtime“ Tour zurück für 12 weitere Shows – „Zugabe“ also!

Entertainment wird bei den vier Schwaben groß geschrieben. Sombreros? Matrosenkostüme? Boyband-Choreografien? Klar doch! Die vier sind offen für alles, was Spaß macht. Und sie wissen, wie schmal der Grat zwischen Coolness und Lächerlichkeit ist. Aber genau darum geht es: um den Tanz auf Messers Schneide, so formvollendet und stilvoll wie möglich, am besten mit Salto und Pirouette.

Derart lässigen Soul-Pop hat man aus Deutschland lange nicht gehört. Das Schwierige leicht klingen lassen. Die Songs von Rikas machen einen Abend ohne Plan, einen Film ohne Plot im Handumdrehen zu etwas Unvergesslichem. Melodien wie Stevie Wonder, der Pop-Drive von Phoenix, die Selbstironie eines Jarvis Cocker. Dazu so viel Souveränität, dass man sich fragt, woher, zum Teufel, haben die Jungs die?

Get ready for Showtime – part two!

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Jacob Lee

Parchments Tour
& Special Guest

Nachdem Jacob Lee in seiner Heimat Australien mit seiner Teilnahme bei “The Voice of Australia” erste Berühmtheit erlangte, lancierte er seine Solokarriere so richtig. Ohne Plattenlabel im Rücken wurde Lee’s Debüt-Single “Chariot” zum Spotify-Dauerbrenner und erreichte bis heute mehr als 23 Millionen Streams. Sowohl sein Debüt-Album “Philosophy” als auch sein Zweitwerk “Conscience” entstanden komplett in Eigenregie und zeigen Lee als introspektiven Songschreiber, dessen Lieder ganz tief berühren können. Auch in diesem Sommer veröffentlichte der Singer/Songwriter fleissig Songs. Das heisst, wir dürfen uns ziemlich sicher auf neues Material freuen, wenn er uns am 11. März im EXIL Zürich einen Besuch abstattet!

By MAINLAND & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Yellow Days im Kaufleuten

A Day In a Yellow Beat Tour 2021
The most recent offering from Yellow’s Day’sincredibly accomplished new album ‘A Day in A Yellow Beat’ (due September 18th) was the sunshining burst of funked up joyof ‘Getting Closer’ – an ode to music in a summer where music struggled to find its voice in a live capacity. This followed a series of tantalizing tasters of the new record in the form of previous tracks ‘You’, ‘Love is Everywhere’ and ‘Treat You Right’.

As an artist who has always thrived on the live stage – not being able to perform any of this new music to his ever-growing live following has been a real struggle for Yellow Days (aka George van den Broek). 2020 thew us all a massive curve ball on that front but as a chink of light appears at the end of the tunnel for the live industry, George has announced a live tour for spring 2021.  Having not played a gig since an AMP night at The Jazz Café, London in October 2019, George and his band are incredibly excited to get ‘A Day in a Yellow Beat’ out on the road.

In a previous life, when live tours where a staple part of our existence, Yellow Days had built up an impressive following. On his last tour he sold out Brixton Electric and played two completely sold out runs across Europe and the US. Festivals were also very much part of his playing ground and included performances at Coachella, Primavera and Glastonbury amongst others.

‘A Day in a Yellow Beat’ is Yellow Days’ sophomore record and his first for Columbia.
On this new album, inspiration comes from a deep-dive into ’70s: fusion-era works of Herbie Hancock and Quincy Jones, the funkier phases of Marvin Gaye and Curtis Mayfield, and the keyboard wizardry of Don Blackman and Weldon Irvine.

For this new album Yellow Days spent a lot of time writing and recording in LA with a whole host of incredible artists and musicians – many of whom have / still play for the likes of Raphael Saadiq, Frank Ocean, Weldon Irvine, Kanye West. In doing so, George has taken it back to a more traditional way of making music – from hand-picking the collaborators, selecting the perfect studio setting to recording everything on analogue, vintage gear; all of which has vastly enhanced the sound Yellow Days is now capable of creating and he is sure to translate that sound impeccably to a live setting as he projects his vision for this album onto the global stage.

Jules Ahoi

DEAR____TOUR

Wenn JULES AHOI mit seiner fünfk.pfigen Band auf die Bühne geht, schweben alle im Raum auf einer gemeinsamen musikalischen Welle. Bekannt geworden ist der deutsche Singer-Songwriter mit seinem „Saltwaterfolk“, den er in Liedern wie „Robinson Crusoe“ oder „Salt & Sun“ manifestiert hat. 2020 stehen für JULES AHOI alle Zeichen auf Veränderung, künstlerische Weiterentwicklung und intensive Verarbeitung eines neuen Lebensabschnitts. Das musikalische Ergebnis dieser Umbruchphase: Das im Juni 2020 veröffentlichte Album „DEAR ____“.

 

„Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben das Gefühl, angekommen zu sein“, so JULES AHOI. Die erste Singleauskopplung „3 AM“ war der Auftakt einer Platte, auf der viel Unerwartetes und Überraschendes geschieht – erstaunliche Wendungen und Brüche, reizvolle Variationen überkommener Konventionen, die Integration von Sounds aus dem iPhone-Speicher und von Stilmitteln aus ganz unterschiedlichen Genres. Musikalisch ist „DEAR ____“ ein gewaltiger Schritt nach vorne geworden – fort vom reinen Folk und Folkrock hin zu etwas, was man auf der Suche nach Etikettierungen als Alternative Pop, Art Pop oder Art Folk bezeichnen mag.

 

Neben der soundtechnischen Wandlung ist aber auch ein neues Mindset von JULES AHOI erkennbar. Mit 18 Jahren zog er ans Meer – erst nach Kiel, anschließend an die französische Atlantikküste. Dort entdeckte er das Surfen für sich und verdiente seine Brötchen als Surflehrer, mit Modeljobs und Straßenmusik. Das Lebensgefühl an der Küste nutzte er als Inspirationsquelle für eine Vielzahl an Songs. Wo im 2016 erschienenen Debütalbum „Between Lines“, in „EUPHORIA / fragments“ (2017) und der EP „Echoes“ (2019) ehrlichverträumte Soundlandschaften thematisch orientiert am Ausreißen und dem Freiheitsgefühl am Meer zu hören sind, handelt „DEAR ____“ vom Ende des Vagabund-Lebens. JULES AHOI beschäftigt sich mit dem Schaffen eines Zuhauses und setzt sich mit Gefühlen wie Verständnislosigkeit, Ohnmacht und persönlichen Verlusten wie dem seines Vaters auseinander. Mit 30 Jahren fasst er zusammen, was ihn als Mensch und Künstler bewegt, erschüttert, begeistert, bestürzt hat. Eines der 15 Songbeispiele dafür: Die zweite Single „Oh, Agnes“ – ein Lied, das von Erziehung und Geschlechterrollen handelt, von Identität und deren Entstehungsprozess.

 

„DEAR ____“ ist ohne jeden Zweifel eine zutiefst persönliche Platte. Weil JULES AHOI jedoch universelle Themen anspricht und eine ebenso emotionale wie klug durchdachte Soundsprache dafür gefunden hat, dürfen sich alle von ihr angesprochen fühlen, die ein Mindestmaß an Empathie und ein Herz für spannende Kunst haben. Auf den Unterstrich des Albumtitels kann jeder und jede einen anderen Namen einsetzen. JULES AHOI würde „Papa“ dorthin schreiben, vielleicht auch „Mama“ – oder den Namen seiner Ex-Freundin. Nachdem er mit seiner Band über 200 Konzerte, zwei fast ausverkaufte Tourneen und vier Showcases auf dem Reeperbahnfestival 2019 gespielt hat, gilt diese ganz persönliche Einladung auch allen Musikliebhaber/innen, die ihn live erleben wollen.

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Islandman

Islandman entstand aus den Träumen des Istanbuler Musikers und Produzenten Tolga Boyuk und repräsentiert einen fiktiven Charakter, eine musikalische Persönlichkeit, einen Träumer, der Geschichten über nicht-extistierende Orte komponiert… Die Musik des Trios kann als ein einzigartiger Mix aus sanften elektronischen Strukturen und Dance Beats beschrieben werden mit umnebelten live Gitarren, unterstützt durch schamanische Rythmen. Dieser Mix bringt türkische Psychedelik oder afrikanische Wurzeln mit dem elektrifizierenden Universum zusammen. Die Kraft der Band kommt aus der von ihr geschaffenen, perfekten Balance zwischen elektronischen Strukturen und akkustischen Harmonien.

Islandman startet jetzt eine interkulturelle Sound Reise mit ihrem neuen Album ‘KAYBOLA’. Darauf vereinen sie schamanische Rhythmen mit nomadischen Gitarren und verwandeln das Ganze mit kompakten elektronischen Strukturen zu Tanzbewegungen eines Stammes, den niemand kannte und aus ‘KAYBOLA’ hervorging.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Dagny

& Special Guest

Der hellste und vor allem aufregendste Stern am Pop-Himmel heisst Dagny. Die 30-jährige Norwegerin macht schon lange Musik und bringt nun – vier Jahre nach ihrer EP “Ultraviolet” – ihr erstes Album raus. Den ersten Teil von”Strangers/Lovers” veröffentlichte sie dieses Frühjahr, der zweite folgt am 2. Oktober. In ihren Tracks geht es meist um Liebe, doch Dagny schreibt nicht irgendwelche platten Love-Songs. Dagny hat die Liebe auseinandergenommen und sie wieder zusammengesetzt. Ihre Songs handeln von Schmetterlingen im Bauch, stechendem Trennungsschmerz, vom Zusammen und Alleine sein, allesamt verpackt in eine quitschige, rosa Electro-Pop-Wolke. Am 15. April im EXIL Zürich ists also Zeit für ein bisschen Love und viel Tanzen, denn spätestens live wird euch Dagny den Kopf verdrehen.

By Mainland Music & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Audio88 & Yassin – new date

TOUR DES TODES 2021

Die Tour des Todes von Audio88 & Yassin wird ins nächste Jahr verschoben. Davon betroffen ist auch die Show im EXIL vom 5. Dezember 2020. Diese findet neu am 16. April 2021 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Wegen den aktuellen Umständen verschiebt sich der Release des neuen Audio88 & Yassin Albums ins nächste Jahr. Die Albumfeier in Form der dazugehörigen TOUR DES TODES wird zwar auch erst im 2021 stattfinden – dafür feiern wir dann einfach doppelt. Nachdem die Platzangst Tour 2020 in nur einem Wimpernschlag ausverkauft war und für Begeisterung sorgte, wissen wir ja alle, dass sich die verlängerte Vorfreude lohnt. Abriss garantiert!

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Caramelo

Sternzeichen Tour 2021

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape „Stairway 2 Heaven“ auf dem er mit „78 Gang Gang“ eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.chmit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

BLVTH

«I Don’t Know If I’m Touring Europe» 2021

Eine Sache vorab: BLVTH spricht man [bluːt] – nicht „BLFT“ und schon gar nicht Bluetooth. Aber mittlerweile dürfte das bei den meisten angekommen sein. Denn BLVTH hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht und steuerte Produktionen für das Nummer-1-Album „Lang lebe der Tod“ von Casper sowie dessen anschließendes, nicht minder erfolgreiches Kollaborationsprojekt „1982“ mit Marteria bei. Zuletzt fungierte er als Executive Producer für das ebenfalls auf Platz 1 gechartete Album von Kraftklub-Frontmann KUMMER.

Nach dem in diesem Sommer „BLVTH COUTURE S/S 2019 COLLECTION“ erschienen ist, veröffentlicht BLVTH jetzt pünktlich zum Winter mit „I Don’t Know If I’m Happy“ die nächste Collection. „Der Name der Collection ist genau wie der Name meines Labels – Call Me Anytime – ein Quote, der ständig im BLVTH-Kosmos und in meinem Leben zu finden ist.

Die Quotes haben einen tiefen Bezug zu meinem Leben, sie sind sehr persönlich und nah bei mir. Ich teile sie mit der Welt, weil ich mir sicher bin, dass sich viele damit identifizieren können und ich nicht der einzige, bin der sich diese Fragen stellt oder diese Gedanken hat.“ Die erste Single der Collection hört auf den Namen „No Shame“. Ballernde Bässe, Eighties-Synth und eiskaltes Drum-Programming – alles zusammengehalten von BLVTHs energetischem Gesang voller Pathos. „Der Song ist rough, brutal und live ein totaler Abriss!“ Apropos: Nach Support-Shows für Casper & Marteria, Ahzumjot und Cashmere Cat geht es für BLVTH auf die nach der neuen Collection benannten I Don’t Know If I’m Tour.

By Radicalis & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Mae Muller

Die britische Sängerin Mae Muller erinnert mit ihrer souligen Stimme an Adele oder Amy Winehouse und trifft mit ihrem ausdrucksstaken R’n’B-Pop den Nerv der Zeit. Die erst 23-jährige Mae hat 2019 ihr Debut-Album «Chapter 1» veröffentlicht und sich als Opening-Act von Little Mix in den grössten Arenen Englands eine grosse Fangemeinde erspielt.

Am 6. November 2020 präsentiert Mae Muller auf «no one else, not even you» nun sieben neue Songs. Die Songs prallen von selbstbewussten Lyrics und sind begleitet von starken, persönlichen Erzählungen und verschlungenen gefühlvollen Melodien. Die junge Künstlerin erzählt in ihrer Musik Geschichten aus ihrem Leben und macht sich damit zum Sprachrohr einer ganzen Generation.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Peach Pit – New Date

Support SUN SEEKER

Die Show von Peach Pit vom 06. Juni 2020 muss auf den 24. April 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

In ihrer Instagram-Bio bezeichnen sich Peach Pit als “Wedding Cover Band”. Obwohl sie sicher auch beim Performen einer Ed Sheeran-Ballade brillieren würden, sind wir froh, dass sie eigene Songs schreiben. Die vier Jungs aus Vancouver fabrizieren zuckersüssen Indie-Pop, der sich anhört, wie sich ein zu Ende gehender Sommer anfühlt: bisschen traurig, bisschen schön. Ihr selbstbetitelter Track “Peach Pit” eroberte 2018 das Internet und brannte sich in die Herzen tausender, trauriger Teenager ein. Kurz daraufhin releaste das Indie-Quartett sein Debütalbum “Being So Normal” und ging mit “Two Door Cinema Club” auf Tour. Jetzt liessen sie mit “You and Your Friends” die Herzen der Fans höher schlagen, denn das oft angeteaste zweite Album wurde endlich zur Realität. Am Samstag, 24. April spielen Peach Pit im EXIL und bringen ihre neue Platte und bestimmt auch ein Cover von “Thinking Out Loud”, wenn ihr lieb fragt.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Cella – New Date

Support: Noah Ferrari

Die Show von Cella vom 05.12.2020 wird verschoben. Neu wird diese am 30.04.2021 stattfinden.

Erst noch als neuer, aufgehender Stern am Musikhimmel angepriesen, hat sich der Zürcher Jungzwanziger Cella mit seiner Mischung aus Future Bass und Electronica bereits als international gefragter Produzent und Musiker etabliert.Trotz seines jungen Alters erkannte Cella schon früh die Kraft der Musik als Universalsprache, welche alle kulturellen Grenzen zu sprengen weiss. Ebenfalls ist er sich der einzigartigen Verbindung all jener Personen, die seine Songs hören, bewusst. Seine künstlerische und menschliche Reife findet sich in jedem einzelnen warmen Synthesizer-Klang seiner Produktionen wieder.

Seine 2019 erschienene EP Opportunity Cost zeugte nicht nur von der deutlichen musikalischen Entwicklung des Künstlers, sondern auch von einem wichtigen Lebenswandel – nämlich dem Entscheid, seinen bisherigen Job zu kündigen und alles auf die Karte Musik zu setzen. Mit diesem Entscheid sprengte er nicht nur seine bisherigen Erfolge, sondern setzte seinen Siegeszug weiter fort. Auf Spotify knackte die Singleauskopplung «Imperfection» die Millionengrenze, während die Anzahl monatlicher Hörer inzwischen über stolze 110’000 anzeigt. Dazu kamen Liveauftritte an renommierten Festivals wie dem Eurosonic Festival in den Niederlanden, vor tausenden begeisterten Zuschauern am Zürich Open Air oder in Clubs in London, Paris, Berlin oder Amsterdam.

Jedem Mainact sein passender Support. So erhält Cella vor seiner Show Unterstützung von Noah Ferrari. In dessen Songs, die von rohen Emotionen und urbanen Vibes durchdrungen sind, besingt das Zürcher Jungtalent die Liebe, Einsamkeit, und Sehnsucht. Fliessend bewegt er sich dabei durch Genres wie R&B, Dance, Techno oder Singer/Songwriter.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Donny Benét

“Jeffrey Lebowski is "The Dude", Donny Benét is "The Don". Quite simply.”

Ein opulenter 70er Moustache, dunkle, lockige Haare an den Seiten, gepflegt-polierte Glatze auf dem Kopf und ein Kleidungsstil, der dem gesamten Ocean Drive im Miami der 80er Jahre mal schnell den Kinnladen hätte runterfallen lassen. Donny Benét wirkt zu weilen wie eine schrill-bunte Figur aus einer von GTA Vice City’s Nebenmissionen. Und diese nonchalante Coolness gepaart mit einer Prise Ironie versprüht Donny auch in seiner Musik.

Songs wie «Konichiwa», «Santorini» oder «Working Out» sind dabei nur eine winzige Kostprobe des Mysteriums Donny Benét. Von Kritikern gerne mal als „Prinz nach ernsthafter Budgetkürzung“ bezeichnet, könnte man ihn wohl am besten als den Lieblings-Neffen der Onkel Giorgio Morodor, Alan Vega und Michael McDonald bezeichnen. Gespickt mit Vintage Synthesizers und Drum Machines widerspiegeln Benéts Songs seine Sicht auf das Leben, die Liebe und Freundschaften.

Sein 2011 erschienenes Breakthrough Album «Don’t Hold Back» verwirrte und verzückte viele gleichermassen und etablierte den Mann mit dem pornösen Balken als Kultfigur in der Australischen Musikszene. Im Mai dieses Jahres erfolgte seine dritte und neuste Platte «Mr Experience». Diese wird euch der Lebemann aus Sidney vorstellen, wenn er nächsten Mai live auf unserer Bühne steht.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Kids Of Adelaide

Das Konzert von Kids of Adelaide vom 12. November 2020 wird auf den 6. Mai 2021 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Was vor Jahren in Stuttgarts Fussgängerzone als akustisches Singer-Songwriter-Duo begann, ist inzwischen zur Revolution eben jenes Begriffes herangewachsen. Mittlerweile gehören Kids Of Adelaide zu den etabliertesten Indie-Projekten Deutschlands und können auf ausverkaufte Konzerte, Touren durch halb Europa, begeisternde Festivals und inzwischen vier Alben zurückblicken.

Zwischen wildem Indie-Rock, hippiesken Folk und intimer Songwriter-Ästhetik wandelnd, mal verspielter, mal elektronischer, dann wieder Tamburin-tanzbar und plötzlich mit Akustik-Gitarre inmitten des Publikums, entwickeln die beiden ihren eigenen, zweistimmigen Sound. Mit über zehn Instrumenten auf der Bühne, jeder Menge Charme und dieser fast unheimlich anmutenden Sound-Diversität, schaffen es die beiden Freunde, Mitbewohner und Weggefährten ihre Zuhörer immer wieder aufs Neue mitzureissen und zu begeistern.

Nachdem Ende 2019 mit «Wild Job» bereits ein erster Vorgeschmack erschien, folgt nun mit «Seasons» die zweite Single der für den Herbst 2020 angekündigten «Back in the Atmosphere» – EP.

Produziert wurde wieder in altbewährter Do-it-yourself-Manier zusammen mit Sebastian Specht (Bodega Studio) im 300 Jahre alten Bauernhaus – gleichzeitig Tonstudio, Künstlerkommune und Zuhause der Kids Of Adelaide.

By ABC PRODUCTION & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Fenne Lily – New Date

Die Show von Fenne Lily vom 15. Oktober 2020 im EXIL Zürich muss verschoben werden und findet neu am 8. Mai 2021 statt. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin bei Ticketcorner erhältlich.

Fenne Lily zeigt in ihrer Folkmusik eine Rohheit und offene Ehrlichkeit, die erfrischend und überzeugend ist. Die junge Engländerin mit der zarten und gleichzeitig reifen, charaktervollen Stimme gilt als eine der raffiniertesten Songwriterinnen.

Fenne schrieb und nahm die Songs zu ihrem Debütalbum «On Hold» im zarten Alter zwischen 15 und 20 Jahren auf und tourte nebenbei als Support von Künstlern wie Aldous Harding, Charlie Cunningham und Marlon Williams durch ganz Europa. Zusammen mit ihrem Freund Tamu Massif und dem legendären Produzenten John Parish stellte sie das Debütalbum 2018 schliesslich fertig und veröffentlichte es auf eigene Faust. Das Ergebnis war eine Verflechtung aus Herzschmerz und Verständnis, die dem Debütalbum eine besondere Intimität verlieh. Diese Intimität hat Musikfans und Kritiker gleichermassen begeistert und wurde mit über 100 Millionen Streams belohnt.

Nach dem Erfolg ihres ersten Albums ist Fenne Lily nun mit neuer Musik zurück und kündigt ihre Europatour an.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

BBNO$ im Komplex 457 – new date

Epic Tour Name Tour

Die Show von BBNO$ vom 11. November 2020 wird aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona Virus ein weiteres Mal verschoben. Neu wird diese am 14. Mai 2021 stattfinden. Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Der in Vancouver aufgewachsene Alex Gumuchian aka. bbno$ hatte schon immer ein Händchen dafür, Dinge anders zu machen. Nach der Gründung und Auflösung eines Multimedia-Kollektivs – mit dem er mal schnell die lokale Musik- und Modeszene auf den Kopf stellte – fand er schliesslich zum Hip Hop.

Dank diesem konnte er seinen ganzen Einfallsreichtum kanalisieren, um sich in der Soundcloud-Szene einen Namen zu machen. Er förderte er eine Gemeinschaft gleichgesinnter Kreativer und prägte die dadurch entstandene neue Wave an innovativem Rap massgeblich mit. Spass in den Vordergrund stellend, technisch messerscharf und immer mit einer Prise Ironie eroberte bbno$ gemeinsam mit Rappern wie Yung Gravy und anderen Youtubern das Internet.

Seitdem zementiert der 24-Jährige sein Vermächtnis als zukunftsweisender und innovativer Hip-Hop-Künstler und zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung. Mit weit über 500 Millionen Streams weltweit seit seinem Debüt im Jahr 2016 ist die Geschichte von bbno$ ein Beweis für das Potenzial der Eigenwerbung. Sein kreativer out-of-the-box Ansatz und hartnäckiges Charisma zeigen, dass es auf dem heutigen Musikmarkt noch immer Platz für unabhängige Künstler, die die Grenzen erweitern, gibt.

Treffe bbno$ persönlich. Das limitierte Meet & Greet Upgrade ist ab sofort verfügbar! Das Ticket ist im Meet & Greet Upgrade nicht enthalten. Hier findest du dein Upgrade: bit.ly/bbnovip

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

AK AUSSERKONTROLLE – New Date

ASSN 2 TOUR 2020

Die Show von AK Ausserkontrolle vom 14. Oktober 2020 im Exil Zürich muss auf den 28. Mai 2021 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts bei Ticketmaster.

Die wahre Grösse der Ausserkontrolle-Gang rund um den musikalischen Frontmann AK Ausserkontrolle bleibt ein gut gehütetes Geheimnis. Das Tragen der Bandanas vorm Gesicht sorgt dafür, dass es auch so bleibt und ist zugleich das Markenzeichen. Aufgewachsen mit dem “Brandmal” des Migrationshintergrunds mussten die Mitglieder schon als Kinder in einem eher kriminellen Umfeld zurecht kommen und sich früh behaupten. Teile der Gang erlangten schnell einen hohen Bekanntheitsgrad durch medienwirksame Raubzüge als die so genannte “Gullideckel-Bande”.
AK Ausserkontrolle dagegen drängte es zum Rap, wo er die Taten der Gang in Text und Sound weiterleben lässt. Teils brachial und rau, aber immer auch mit einem modernen, fast schon an Pop grenzendem Vibe, schaffte es sein erstes Album “Panzaknacka” auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Charts. Dass er musikalisch den Nerv der Zeit getroffen hatte, zeigte sich umso deutlicher bei seinem Folgealbum “A.S.S.N.”, welches in der Top 3 chartere. Sein drittes Album “XY” (VÖ 9. Nov) wird von den Fans bereits sehnsüchtig erwartet. Und wie bei den beiden Vorgängern erwartet einen auch hier wieder ein musikalischer Action-Movie, Sound von der Strasse, aber nicht nur für die Strasse… Echte, authentische Musik aus dem Herzen von Berlin – die Saga geht weiter.

By Mainland Music & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Engst

Schöne neue Welt Tour 2021

«War uns immer schon egal, was die Masse denkt. Solange ihr uns wollt, kommen wir zurück. Wir sind wieder da!»

Nach zwei ausverkauften Headliner-Tourneen und zahlreichen Festivalshows quer durch Deutschland melden sich ENGST mit ihrem zweiten Album «Schöne neue Welt» zurück. Dabei kommt die Band für 10 Termine zu ihren Fans nach Deutschland und in die Schweiz!

Während die Band bei ihrem Debütalbum «Flächenbrand» noch unter Zeitdruck stand und in den Stunden, bevor sie den ersten Fuss ins Studio setzte, einigen Songs den letzten Schliff ver- passte, liessen sich ENGST für «Schöne neue Welt» alle nötige Zeit, um ihre Gefühle zwischen Wut, Zweifel aber auch tiefer Freundschaft und Verbundenheit in die Musik einfliessen zu las- sen. So resümieren ENGST: «… es gibt wieder eine ganz klare Kante, die wir fahren und genug in unserer Gesellschaft was es zu kritisieren gibt. Wir nehmen das alles und schmeissen es ihnen direkt ins Gesicht. Aber dennoch, was wären ENGST ohne Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe.»

Nachdem die Band innerhalb des letzten Jahres über 70 Shows gespielt und die Bühnen in Schutt und Asche gelegt hat, steht sie motiviert in den Startlöchern und wartet nur darauf, sich wieder in die Menge zu stürzen und die neue Welt tatsächlich wieder ein Stückchen schöner zu machen.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.

✓Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.

✓NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.

✓Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.

✗Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:

Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:

Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:

Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Hot Milk

«Personal Anarchy European Headline Tour 2021»

Was 2016 als Wohnzimmer-Akustik-Duo begann und aus einer Kneipenidee heraus entsprang, hat mittlerweile ordentlich Fahrt aufgenommen und ein Ende ist noch nicht in Sicht: Hot Milk können in ihrer kurzen Bandgeschichte bereits Support-Shows für die Foo Fighters, You Me & Six, Frank Carter & The Rattlesnakes und The Faim verbuchen. Mit ihrem ersten geplanten Longplayer soll diese Erfolgsgeschichte weitergeführt werden.

Hot Milk singen traurige Lieder mit fröhlichen Melodien und feiern das Echte und Reale. Die aus Manchester stammende Emo-Power Pop Band macht Musik für all diejenige, die nicht den Mund halten und sich nicht hinsetzen wollen. Let’s celebrate the strong and the beautiful strange!

By Gadget & EXIL

Josh Savage

Der britische Singer-Songwriter Josh Savage hat sich einen beachtlichen Weg durch die Musik- industrie gebahnt, welcher für jede Musiker*in als Leuchtfeuer dienen kann. Der Wahlberliner hat in den letzten Jahren ein Wohnzimmerkonzert nach dem anderen gespielt und hält den Re- kord für die meist gespielten Sofar Sound Gigs weltweit.

Josh Savage war Toursupport für Kodaline und Jack Savoretti und spielte 700 Shows auf vier Kontinenten inklusiv 100 Sofar Sounds Shows. Damit hat er sich eine treue Fangemeinde auf- gebaut. 2021 dürfen sich die Fans auf eine Headline-Tour freuen, auf der er auch Halt in der Schweiz macht.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

DEXTER

«Yung Boomer» Tour 2021

Dexter geht auf große «Yung Boomer» Tour! So Coroni will, sind alle Kids, Boomers und Yung Boomers dazu eingeladen Dexy
im November 2021 wieder mal als Rapper auf den Bühnen Deutschlands, sowie in Österreich und der Schweiz zu sehen.
Toursupport wird noch bekanntgegeben.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

MONET192 – neu im Komplex 457

MEDICAL HEARTBREAK TOUR 2021
Das Konzert von Monet192 vom 12. Dezember 2020 im Exil Zürich muss auf den 06. November 2021 in den Komplex 457 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Tickets gibts ab sofort wieder bei Ticketmaster.
Mit medizinischen Notfällen kennt sich Monet192 aus, schliesslich schloss der 22-Jährige aus St. Gallen eine Krankenpfleger-Ausbildung in einer Psychiatrie ab, bevor er eine rasante Entwicklung als Hip-Hop Artist hinlegte. Zuletzt sicherte er sich eine Auszeichnung als “SRF Best Talent” bei den Swiss Music Awards 2020, eine Nominierung als “Best Swiss Act” bei den letzten MTV Europe Music Awards und Platz 2 in den deutschen Single-Charts für seine Kollaboration “H<3tel” mit “Dardan”.
Nun widmet sich Monet192 einem besonderen medizinischen Notfall: “Medical Heartbreak” lautet der Titel seines  aktuellen Mixtapes. Über acht Tracks stellt er darin mindestens so viele Facetten zur Schau wie er Einflüsse in sich vereint (der Schweizer hat tunesische und mazedonische Wurzeln und besitzt einen italienischen Pass). Kein Wunder, ist er doch gleich in mehrfacher Hinsicht mit Doppelbegabungen gesegnet: Rap und Gesang, Beats und Hooks, Melancholie und Drip, deutsche und englische Texte – Monet192 erschafft auf “Medical Heartbreak” ein lyrisches und klangliches Universum mit internationalen Sound. Dafür sorgen nicht zuletzt die beteiligten Produzenten. “OZ” beispielsweise. Normalerweise liefert der Schweizer Kollege Beats für amerikanische Megastars wie “Drake”, “Travis Scott” oder “Roddy Ricch” und hat Monet192 den Sound für “Live” auf den Leib geschneidert. Ähnlich vielfältig ist auch die Gästeliste des Albums: die hochgehandelten deutschen Newcomer “Eren Can & Batu” und der französische Rapper “HATIK” sind mit von der Partie, ausserdem durfte natürlich nicht eine Kollaboration mit Deutschrap-Star “Dardan” fehlen, den Monet192 im Januar ausserdem als Support-Act durch Deutschland, Österreich und die Schweiz begleitete.
Der Schweizer hat sich in den in den letzten zwei Jahren vom Geheimtipp zu einem erfolgreichen Künstler entwickelt, der auch live neue Standards setzt. Die gemeinsame Tour mit “Dardan”, Festivalshows auf dem Openair Frauenfeld, dem Openair St. Gallen oder dem Heroes Festival sind nur wenige seiner bisher gespielten Shows.
Wie die Reise nun mit dem neuen Mixtape “Medical Heartbreak” weitergeht? Als nächsten Schritt geht es für Monet192 mit neuem Mixtape auf erste eigene Solo-Tour.
By MAINLAND & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

BRUCKNER – New Date

Die Show von Bruckner vom 13. November 2020 findet neu am 11. November 2021 statt. Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Zwei Stimmen, die in die tieferen Hautschichten dringen, ein blonder Lockenkopf, daneben ein kleinerer, brauner. Die beiden Brüder Jakob und Matti Bruckner machen Musik, die sich anfühlt wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden: sie zelebrieren die Kraft des Augenblicks und finden fernab der urbanen Zentren wahrhaftige Pop-Momente von mitreissender Brillanz und Tiefe.

Erst kürzlich haben die beiden Brüder aus Regensburg ihre neue Single «Ich und deine Freunde» veröffentlicht und konnten für Max Giesinger drei Konzerte als Support Act eröffnen. Für 2020 planen sie nun ihre eigene Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und bringen ihren unbeschwerten und witzigen Pop am 13. November 2020 ins Exil nach Zürich.

By GADGET & EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Alas The Sun – new date

Die Show von Alas The Sun wird auf Grund der aktuellen Situation auf nächstes Jahr verschoben. Ein neues Datum konnte bereits gefunden werden. Der Auftritt der Band wird neu am 25. November 2021 über die Bühne gehen. Bereits gekaufte Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

«Er sucht Sie» – So könnte der Titel einer schnulzigen Romcom lauten. Es ist aber der Beginn einer ganz anderen Lovestory: nämlich der von Anja und Sandro zu eingängigen Melodien auf der Akustikgitarre und harmonischem Gesang, zusammengefasst unter dem eingängigen Namen Alas The Sun. Inspiriert fühlt sich das Duo von melancholischen Seelen, wie Nick Drake, Fleet Foxes, Haley Heynderickx, Julia Jacklin oder Andy Shauf. Ein folkloristischer Roadtrip für die Ohren, der nicht nur von Sehnsucht und tiefen Gefühlen, sondern auch vom Blaubeersammeln erzählt. Samt vollzähliger Band schliessen Alas The Sun am 26. November 2020 im EXIL die Rutsche zu ihrem 2019er-Debütalbum ‘You And Your Love’ ab.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

Majan – new date

Live 2020

Die Tour von Majan wird verschoben. Davon betroffen ist auch seine Show vom 31. Oktober 2020 bei uns im EXIL. Diese wird neu am 4. Dezember 2021 stattfinden. Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit.

Manchmal geht es schnell: Gerade mal drei Monate nach seinem ersten Single-Release arbeitete der deutsche Musiker Majan bereits mit dem Panda-Rapper Cro zusammen – «1975» heisst ihr gemeinsamer Song, der den 20-jährigen Newcomer 2019 einem grösseren Publikum bekannt machte. Bei einem Sublabel von Four Music unter Vertrag, supportete er letzten Sommer Max Herre. Mit seiner Vielseitigkeit muss er sich jedoch weder vor alteingesessenen Rappern noch Sängern verstecken: Während er gerade noch in einem wackeligen DIY-Video mit Badelatschen rappt, sitzt er in der nächsten Sekunde schon mit viel Soul am Klavier. Sein Sound ist neu, einzigartig und zugleich vertraut. Genau das macht den jungen Künstler aus Schorndorf aus. Diesen Herbst bringt der talentierte Newcomer seinen Mix aus Hip-Hop, Dancehall und Pop nach Zürich.

By EXIL

WICHTIGE INFORMATIONEN:

✓  Zutritt nur mit amtlichem Ausweis (ID, Pass, Führerschein), und Registrierung via https://exil.covtra.ch.
✓  Du musst dein persönliches Mobiltelefon dabeihaben und es muss im Schweizer Netz SMS empfangen können.
✓  NEU: Maskenpflicht in allen Innenräumen.
✓  Cashless only! Bezahlung ist momentan nur mit Karte möglich.
✗  Eintritte über unser Member-System sind bis auf weiteres nicht möglich.

COVID-19:
Wir bitten dich von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen, wenn du dich krank fühlst, in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hast oder dich in Quarantäne/Isolation befindest. Bei dieser Veranstaltung kann die gültige Distanzregel nicht umgesetzt werden. Das Tragen einer Hygienemaske ist während der Veranstaltung in sämtlichen Innenräumen obligatorisch. Durch enge Kontakte mit unbekannten Personen besteht ein Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken. Du musst damit rechnen, dass eine 10-tägige Quarantäne verfügt wird. Offensichtlich alkoholisierten Gästen wird der Zutritt zur Veranstaltung verweigert. Weitere Auskünfte zu COVID-19 erteilt: info@exil.cl

Registrierung:
Jeder Gast ist verpflichtet sich im Vorfeld oder an unserer Türe via https://exil.covtra.ch mit korrekten Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, PLZ) für die entsprechende Veranstaltung zu registrieren. Die Korrektheit der Angaben wird strikt verifiziert. Gäste ohne funktionierendes Mobiltelefon und amtlichen Ausweis (Fotos vom Ausweis werden nicht akzeptiert), werden abgewiesen. Die Daten können bei einem Ansteckungsverdachtsfall durch den kantonsärztlichen Dienst angefordert werden und werden nach 14 Tagen gelöscht.

SwissCovid App:
Wir bitten all unsere Gäste, die SwissCovid App zu installieren und zu aktivieren. Die App ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Tool im Kampf gegen die Verbreitung der Krankheit. Hilf mit und respektiere die Regeln.

EINE DEKADE NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 12

Im November 1998 haben die Vereinten Nationen die Jahre 2001–2010 zur „Internationalen Dekade für eine Kultur der Gewaltfreiheit und des Friedens für die Kinder der Welt“ deklariert. Das Aktionsprogramm beinhaltete unter anderem die Förderung des Respekts aller Menschenrechte, der Gleichberechtigung, Toleranz und Solidarität. Seltsam eigentlich, solche Ziele zum Teil eines zeitlich begrenzten Programms zu erklären.

Nur gut, schaffen wie so oft andere Institutionen fernab der Politik da im richtigen Moment Abhilfe. Es startete mit fliessendem Übergang 2009 nämlich eine neue Dekade. Sie war gezeichnet von leidenschaftlicher Hingabe zur Musik, von jugendlichem Frohmut, von Freundschaft und Liebe. Während das Manifest von 1998 an allen Ecken der Welt irgendwie zu bröckeln schien, bot ein kleiner Raum an der Hardstrasse 245 den Menschen Exil. Ein Ort, an dem jeder willkommen war, für ein paar Stunden zu entfliehen, die Kontrolle abzugeben, zu tanzen, vielleicht eine Zigi zu rauchen, zu singen, sich berauschen zu lassen, sich in der Musik zu verlieren…

Musik verbindet. Wo richtig gute Musik spielt, kommen richtig gute Menschen zusammen. Und wo gute Menschen zusammenkommen, wird Respekt, Toleranz und Liebe nicht nur gepredigt, sondern in allen Facetten des echten Lebens gelebt und weitergegeben. Es folgte quasi die „lokale Dekade für eine Kultur der guten Musik und (Gast)Freundschaft für die Kinder der Nacht von morgen“. Waren Respekt, Gleichberechtigung und Toleranz stets Grundvoraussetzung ihres Programms, unterscheidet sie sich doch in einigen wesentlichen Punkten von der der UNO. Sie hat mehr Musiker gefördert als Massnahmen erfordert, in ihr wurden mehr Freundschaften geschlossen als Verträge abgeschlossen, sie war bestimmt weniger organisiert, man hat sich dafür einiges mehr amüsiert, es wurden definitiv ein paar Hektoliter mehr Braulio getrunken und vor allem: Sie endet nicht. Ihre Musik spielt weiter, ungebremst ins elfte Jahr, zweite Jahrzehnt, direkt hinein in die Nacht von morgen.

FOIF VOR NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 11

Fuck, scho foif vor. Langsam wird’s knapp. Langsam wird’s leer. Die ersten sind schon weg und die letzten eigentlich auch. Obwohl, nicht ganz. Die letzten sind wir. Und wir sind noch da. Immernoch da. Der Rauch und die Schweinwerfer trügen über das längst angebrochene Tageslicht hinweg und auch über meine ersten grauen Haare. Ich glaub ich bleib noch ein bisschen.

Meine Mutter hat kürzlich gesagt der Cousine, der sehe man nun aber wirklich an, dass sie in einem Nachtclub arbeitet. Immer diese unregelmässigen Arbeitszeiten, der Rauch, der Schnaps, der Schlafentzug. Das gehe eben nicht spurlos an einem vorbei. Spurlos war ja auch noch nie so mein Lebensstil. Eher komplett von der Spur abgekommen, keine Spur von Struktur, dann mit Vollgas zurück auf die Überholspur.Da nehm ich das ein oder andere graue Haar auch gern mal in Kauf. Kauf mir ein paar Flipflops und einen Mojito. Null Stress. Weil grau im grellen Fitnessstudio- und Grossraumbürolicht zwar schon grau aussieht, im Sonnen- und Discolight aber silbern glänzt. Alles eine Frage der Perspektive.

Cousine glänzt. Sie dreht die Musik lauter und den Zeiger um ein paar Stunden zurück. Denn von einer Uhr hat sie sich noch nie sagen lassen, wann fünf vor Nachtbus, kurz vor Heiraten oder Zeit zu gehen ist.

Ich glaub ich bleib noch ein bisschen. Verschiebe die ruhige Kugel auf später. Vonwegen wird’s knapp. Solange wir noch da sind, ist die Party nicht vorbei, wir werden nicht älter und das Bier nie warm. Wir haben absolut gar keinen Stress, keinen Zeitdruck und keine Torschlusspanik. Denn unsere Tore schliessen nicht. Egal ob foif vor, foif ab, foifevierzgi oder foiffachi Muetter. Bei uns im Foifi bist du immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

– Anna Luna

9UTE NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 10

Weisch no?

Mit der Nostalgie ist das so eine Sache. Dann heisst es immer, man soll im Hier und Jetzt leben oder nach vorne schauen. Und wir hocken da, schauen uns alte Fotos an, erzählen uns immer wieder die gleichen Storys von früher und bringen uns mit Heimweh nach einer Zeit, in der wir uns irgendwie Zuhause gefühlt haben, zum Lachen und Weinen.

Weisch no? Wie wir aus dem Club geschmissen wurden, wie du dir in die Hosen gemacht hast vor Lachen, wie ich im Morgengrauen mit dem Velo in die Limmat gestürzt bin, du mir beim Kotzen die Haare gehalten hast, inekifft, weisch no, Cabaret, nächtelang, die ganze Gang, durchgetanzt, Perla Mode, duregmacht, Zweitusigzwölf, hach…

Das waren noch Zeiten. Inzwischen haben sich die Zeiten nochmals mindestens dreiundzwanzigmal geändert, ohne dass du es gemerkt hast. Freunde sind erwachsen geworden oder tun so als ob. Andere scheinen gerade erst in der Spätpubertät angelangt zu sein. Wieder andere haben sich aus dem Staub gemacht, sind zu Staub geworden, stecken ganz tief in der Quarterlife-Crisis, haben #timeofmylife, 9 to 5 Jobs, nehmen zu viele Drogen, holen ihr Baby von der Krabbelgruppe ab oder lesen Rauchstopp-Bücher. Immer mal wieder sind neue Menschen in dein Leben gestolpert und haben es angemalt, abgefuckt, durchgeschüttelt, sind geblieben oder wieder gegangen. Was bleibt, sind du und deine Erinnerungen an die Zeiten, die das doch noch waren. Und jetzt? Gehört heute jetzt eigentlich schon zur nächsten Zeit oder noch zur letzten?

Bei all der Unbeständig- und Vergänglichkeit sehnt sich letztendlich auch das hinterletzte Millenial-Opfer manchmal nach einer Konstante, auf die es sich verlassen kann, nöd? Mit Jesus hab ich’s nicht so, drum geh ich ins Exil. Ein Ort gefüllt mit Erinnerungen, an dem aber noch heute die Geschichten von morgen geschrieben werden. Wo ich auch heute noch aus dem Club geschmissen werde, dir beim Kotzen die Haare halte und nächtelang durchtanze. Da fühl ich mich Zuhause. In der Nacht von morgen, von gestern und von heute. 9 Jahre Exil Baby und es git no gnueg zmache zum dänn spöter verzelle.

– Anna Luna

DER KATER VON GESTERN IN DER NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 9

Du hast es dir geschworen: Nie wieder. Irgendwann ist Schluss. Jetzt zum Beispiel wäre gut. Denn nochmal hämmernde Kopfschmerzen, heisskalt-schüttliges Körpergefühl, übereuphorische Instastories, die du lieber schon vor drei Stunden gelöscht hättest und dann auch noch mittelintelligente Gspusis, die du irgendwie aus deinem Bett scheuchen musst - come on, will ja alles keiner.

Das mit dem Party-Machen lässt du jetzt erstmal bitz bleiben nämlich. Gar keine Lust auch, dir ist viel mehr nach einem frischen Salätli oder einer Vitamintablette und bei deiner Oma wolltest du schon längstens wieder mal durchklingeln. Abendprogramm? Netflix, E-Banking, Fensterputzen, max. Morgen Vita-Parcours, safe.

Und dann ist plötzlich 22 Uhr, die Dafalgan schlägt an, dein Blick schweift raus dem Fenster, rein in die Nacht und du denkst zurück. An gestern. Ans kribblig-warme Bauch-Gefühl, den kühlen Prosecco, die Buben und Mädchen im Club, die plötzlich die allerschönsten überhaupt waren. An den Kopf, der plötzlich ganz leer war, die nie müde-werdenden Beine, das glitzrig-verheissungsvolle Licht, den Bass und daran, dass nur dieser eine Moment zählte und niemand wusste, was im nächsten passiert. Ob du vielleicht doch noch…? Nur kurz. Den Vita-Parcours machst du dann einfach übermorgen. Aber wer weiss das schon so genau. Passieren, kann heute alles.

– Karin Zweidler

LOVE IS THE FEELING OF THE NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 8

Kürzlich wurde ich so gefragt: Hey was ist überhaupt Liebe und worum geht’s im Leben eigentlich? Fragen, die mich natürlich komplett überfordert haben. Also hab ich mal schnell meinen Homeboy Yung Hurn angerufen und der hat mir das dann in aller Ruhe erklärt.

«Love is the feeling that you feel when you feel the feeling of the night of tomorrow that you never felt before.» Irgendwas in der Art war’s, wobei ich mir bei der exakten Anzahl und Reihenfolge von «feel» und «feeling» jetzt nicht mehr hundert Prozent sicher bin.

Was er gesagt hat, hat für einen kurzen Moment echt total viel Sinn ergeben für mich. Also hab ich mir das tätowieren lassen, so motivational-quote-mässig halt. Ein bisschen später, so aus der Distanz betrachtet, hab ich’s dann aber irgendwie doch nicht mehr ganz gecheggt. Also hab ich eine Zigi geraucht und nochmals kurz selbst überlegt.

Worum’s im Leben geht? Um die Lieder, die leise im Vorder- und lautstark im Hintergrund laufen. Um die Grillz, die im Strobo aufblitzen. Um die Menschen, die antanzen, hineinspazieren, mitsingen und durchmachen. Um das Girl mit den Locken links hinten an der Bar. Um die, die nur kurz vorbeisteppen. Um die, die du nie wieder loswirst und andere, die kommen und gehen, aber immer wieder kommen. Es geht um die Gang. Um deinen Lieblingstrack. Um die Nacht von morgen. Um den letzten Drink, der eben doch nie der Letzte  gewesen sein wird. Um den Drop. Um deine Füsse, die am klebrigen Boden haften bleiben, während du abhebst. Um den Kuss. Und darum, dass die Nächte, von denen du eigentlich gar nicht mehr so viel weisst, trotzdem deine unvergesslichsten bleiben werden.

Ja, wenn ich mir das so überlege, glaub ich, darum geht’s. Das ist Liebe. Aber egal wegen dem Tattoo, geht ja ums Feeling – irgendwie hat Yung Hurn voll Recht.

– Anna Luna

 

7+1 DIE N̶ACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 7

Hey Exil, du guter Typ, bisch ready für chli emotional? Gut, weil wir müssen - Geburi-Gründe, du weisch. Ohren zuhalten bringt nichts, wir singen Happy Birthday laut und wir klatschen danach und haben Wunderkerzen dabei.

Vor 8 Jahren hast du uns unverbrauchten, schüchternen Teenies an der Hand genommen und uns zum ersten Mal die Zürcher Nacht um – und den Tinnitus in die Ohren gehauen. Heute wissen wir: Das mit uns, das war kein Fling, sondern ganz schön serious. Klar, es ist viel passiert die letzten Jahre. Du hattest Promis, Mykki Blanco war da, Anderson .Paak hast du um den Finger gewickelt und Nik Bärtsch hat praktisch jeden Montag mit Ronin in unserer Stube gespielt. Arrogant wurdest du trotzdem nie und wenn schon, dann nur bitzli. Wir sind auch älter geworden, ein bisschen cooler und heute sicher um Längen besser angezogen.

Und weisst du was? Wir gehen immer noch nicht. Wir hängen auch im achten Jahr am liebsten auf deinen Vorplatz-Bänklis rum. Wir rauchen unsere Zigis bei dir, obwohl die einen von uns dabei schon alt aussehen, trinken den ein oder anderen Vodka Soda zu viel, obwohl die einen von uns es mittlerweile besser wissen sollten. Wir tanzen immer noch als gäbs kein Morgen und wir knutschen immer noch in der hintersten Ecke des Fumoirs. Und wir machen Liebe. Mit dir, allen Menschen, der Musik und dem Leben. Hey Exil, du heisses, heisses Ding, du – wir finden dich sexy wie nie.

– Karin Zweidler

KINDER DER NACHT VON MORGEN

Exil-Texte
No 6

Kinder der Nacht von Morgen – Grossenkelinnen und Grossenkel des Jazz, Enkelinnen und Enkel des Ur-Hip-Hop, Nichten und Neffen des Technos, Kinder des Eurodances.

Funkelnd lästige Zahnspange auf dem Passfoto, Führerschein noch warm aus dem Laminiergerät, Bier letztendlich legal von der Tankstelle. Ein Wesen im Morphzustand zwischen Akne und Bart, Nixchegger und Ahnendem. In der ersten WG in der Stadt wird feiernd abgenabelt, zwischen ihnen und allen Enden der Welt steht für den Anfang lediglich ein Abschluss. Die Nachzuahmenden performen überspannend medial. Ihr Style; dein Style. Ihre Musik? Dein Antrieb.

Die Kinder der Nacht von Morgen folgen ungeschriebenen Gesetzen, das Verhalten im Coolen beinhaltet einen Codex, den es nicht unbedingt zu dechiffrieren gilt. Bleibt dieser Aufkleber auf der Mütze, Ja, Nein? Wenn ja wieso, und wenn nicht, wieso nicht? Stilfragen sind Fragen die keinerlei Antworten schuldig sind. Stil ist unerschütterlich, in sich selbst unumstösslich. Gerade dann, wenn er kopiert wird und dessen Ursprung nichts weiteres als Vorbilder sind, Idole. Eine Heldin, ein Held für die Kinder der morgigen Nacht.

Kinder der Generation X, selber schon Generation Beep-Digital Natives. Das Tablet als silbernes Tablett für eine mästende Datenzufuhr. Gescrollte Nichtinformationen vom Smartphone. Nachrichten, die nur gesendet werden, weil es eben geht. Schiebt man sich in der Schule noch Zettel mit Nachrichten unter den Schulbänken durch?

Und dann, irgendwann, verdünnen sich einige der Kinder der Nacht von Morgen von der Kopie zum Original, werden von Gemachten zu Machern. Werden selber zum Trend, zu einer Stildefinition. Die Nacht von Morgen wird unter ihrer Prägung stehen. Zumindest unter der der Originale. Für die Nacht von Morgen.

– Tinguely Dä Chnächt

DIE NACHT VON MORGEN IST DEIN FREUND

Exil-Texte
No 5

Ihre Boten schicken Stromstösse aus allen Winkeln des Runds. Mutterhaft warm gestrichene Scheiben lullen dich ein in klingende Winterschals gross wie der grösste Winterschal der Welt. Ein Wespennest von Trommeln lässt dich springen. Hirsche röhren aus dem Ostwald, Eichhörnchen aus Übersee wecken die Kinder.

Magier setzen Nadelstiche aus dem Burgfenster, Insulaner befeuern im Stamm die Hütte – schamanistische Rituale am Holzbalken.
Der Spass ist golden, die Weile nie lang, sind die Becher kurz. Der Strohhalm im Glas mehr als der letzte zum danach greifen; ein Periskop aus dem Untergrund. Treibende Eisschollen vor Kuba. Limette wäre ein schöner Mädchenname: „Limette, schwimm nicht zu weit raus!“
Das Lichtspiel ein Laserschwertkampf unter rotierenden Kratern; grellen, strahlenden Kratern. Keine Lichtschranken im Trockeneis – Einladungen. Der Rauch eine Watte, schemenhaft gezeichnete Helden im Nebel ringen um Ruhm und Ehre. Das Holde verzückt, das Verzückte wedelt.
Einvernehmliches Verlorengehen, poröse Lippenbekenntnisse und dann dort, irgendwo dort unter den schwammigen Hülsen: Wahres, erträumt Wahres.
Und die Torwärter prüfen an der Pforte die Anwärter auf die Reinheit ihres Vorhabens. Erweist sich die Schlange als würdig, zischt sie am Tresen mit den Flaschen, den Dosen.
Die Minute sechzig Blicke, die Stunde sechzig Berührungen, die Zeit eine Ausgeschlossene. Eben nicht gefragt. Das Licht am Ende tut das ihrige, das Licht am Ende ist weit weg.
Die Minute sechzig Blicke, die Stunde sechzig Berührungen, der Takt Stromstösse aus allen Winkeln des Runds. Aus allen Ecken des Eis. Ein Abstellraum im Innenhof, ein Lokal an der Ecke, ein Keller im Hinterhof, ein Zimmer um die Ecke. Stolze Pauken, kraulende Tasten, wimmernde Maschinen, alle Saiten aller Medaillen. Kein Mitgehen ohne Abholen. Sie holt dich ab.
Und ihre Torwärter prüfen die Anwärter auf die Reinheit ihres Vorhabens. Erweist du dich als würdig, ist sie dein Freund.

– Tinguely Dä Chnächt

DIE NACHT VON MORGEN IST DER SCHÖNSTE TAG DEINES LEBENS

Exil-Texte
No 4

Spätestens irgendwann gegen Ende 20 rum kommt den meisten von uns die grandiose Idee, den Lebensstil anpassen zu müssen. Velo statt 4i-Tram, paar grundsätzliche Konsumfragen klären, bitz Salat, schlafen in der Nacht, wach sein am Tag. Rhythmus halt.

Nun sind meine Freunde nicht grad bekannt dafür, einen wahnsinnig beständigen Lebenswandel zu führen. Zum Glück. Denn für mich sind eher jene Menschen irgendwie verdächtig, die nicht ab und zu mal gehörig aus der Reihe tanzen. Meine Eltern beispielsweise. Sehr verdächtig. Das Nachtleben mit meinen Freunden also sorgt deshalb seit Jahren für eine beeindruckend stabile Bilanz der Unbeständigkeit. Und da legen wir grossen Wert darauf.

Anfangs Jahr meinte dann aber tatsächlich mal einer unserer Freunde beim Verlassen eines Clubs morgens um 10, ja, was meinte er eigentlich? Er meinte, und jetzt kommts, dass man durchaus auch wie normale Menschen um diese Zeit aufstehen und den Beck für ein Gipfeli besuchen könnte. Normale Menschen, haha. Anstelle von – wie wir es grad taten – den Beck um diese Zeit auf dem Heimweg von einer Party zu besuchen und dann zu Bett zu gehen. Oder zur nächsten Afterhour. Das sagte der einfach so. Der kleine Verräter. Er hat sich dann aber wieder erholt.

Ich glaube, wir alle haben schonmal so unsere Versuche gestartet mit dem eingangs erwähnten Rhythmus. Heute war ich beispielsweise zu Gast an einer Vorstellung unseres nationalen Lieblingszirkus’. Sunntig am halbi elfi. Normal. Meinen Eltern und den restlichen Besuchern war das aber offenbar noch nicht genügend Beweis für meinen Rhythmus. Nein. Sobald das Orchester auch nur Ansätze von Takten in einem Stück anspielte, versuchten die Zuschauer wie wild rhythmisch mitzuklatschen. Eine Zeitlang ging das gut, irgendwann geriet dann aber selbst das Orchester aus dem Takt. Zumindest hab ich mir das innigst gewünscht.

Ich wünschte mir eine Zeitlang übrigens auch mal einer Yogaklasse anzugehören. Halbi sibni am Morge, drümal ide Wuche. Ausschliesslich junge Leute, beständiger Lebenswandel, gutaussehend, um diese Uhrzeit. Und ich war mitten unter ihnen. Checkt meinen Rhythmus, Leute! Das ritusähnliche Getrampel der Yogagirls zwischen den einzelnen Figuren hat mich dann aber nachhaltig in meinem inneren Frieden gestört. Ernsthaft, ich war nach den Lektionen weniger entspannt als zuvor.

Immerhin aber holte ich mir anschliessend amigs ein Gipfeli beim Beck und ging mit Z’morge ins Büro. Wie normale Menschen. Geil. Ansonsten verstehe ich unter Rhythmus zuallererst immer noch Musik. Ob am Tag oder mitten in der Nacht. Von morgen. Da bin ich dann sehr beständig. Chreis Foif, Exil, Babe!

Und im siebten Jahre erschufen wir die Nacht von Morgen

Exil-Texte
No 3

Sonntag war jetzt nie so mein Lieblingstag. Aus einfach zu erahnenden, irdischen Gründen. Bis ich ihn irgendwann kurzerhand zur verlängerten Samstagnacht erklärt hab. Ich hab ihn heilig gesprochen. Und mit ihm das ganze Wochenende.

Religion ist ja alles chli. Crossfit. Ripped Jeans. Yoga. Golf zum Beispiel, nöd? Und ich war kürzlich joggen, auch eine Religion. Bin weit ausserhalb des Chreis Foif am Dolder vorbeigejoggt. Das heisst, ich nahm kurz vorher mal easy schnell die Abzweigung. Wiese, Wald, Strässli, und weg. Aber: Es war ein Golfplatz! Und ich habe damit gleich einen regelrechten Glaubenskrieg losgetreten. Golfkrieg. Jogger. Golfer. Er hat mich angeschpoizt. Ich habe seinen Ball ins hohe Gras geworfen. Handicapiertes altes Eisen.

Wahrscheinlich werden diese Vorbehalte zwischen Religionen schon von klein auf zementiert. Respektive zumindest mit Schpoiz angerührt. Wart ihr mal an einem Kindergeburtstag? Ich schon. Der Sohn meiner Nachbarin wurde vor einigen Monaten drei. Seither glaube ich, Kindergeburtstage sind die Treffen neuer, geheimer urbaner Sekten. Alles folgt strikten Regeln: Geschenke, Dekoration, Unterhaltung. Kerzen ausblasen. Eines der Kiddies hatte dann die Idee, diese mit Schpoizen auszulöschen. Alle fanden sie gut. Anfänglich. Vielleicht war es ein Racheakt aufgrund des falschen Geschenkpapiers.

Auch einer Gruppe junger Rekruten habe ich schon beim Schpoizen zugeschaut. Sie kamen recht weit. Es sah so lustig aus, ich musste es filmen. Einer ist mir dann nachgerannt und ich musste den Film löschen. Das Militär sieht sich eben auch chli als was Unantastbares. Eine Religion. Jedes Jahr werden neue anständige Ministranten gesucht. Das neue Gepäckset dieser Ministranten sieht übrigens bitz aus wie eine Golftasche.

Es hat aber immerhin einen coolen Weekender dabei. Für heilige Wochenenden. Inklusive Sonntag. Wobei der Montag irgendwann dann doch kommt. Und der war noch nie so mein Lieblingstag. Vielleicht muss man diesen Tag dann ebenfalls mal noch zur verlängerten Samstagnacht erklären. Und damit heilig sprechen.
Bei uns im Chreis Foif, 7 Jahre Exil, Babe!

Die Königin der Nacht von morgen

Exil-Texte
No 2

Irgendwie sind Musikschulen die wahren Problemzonen. Diejenigen einer Kindheit im Chreis Foif zumindest. Denn es galt noch nie als besonders cool, nach der Schule gleich nochmals in eine Lektion reinzusitzen. Freiwillig. Da wird ja eh nur Flöte, Geige und Klavier unterrichtet. Und wer wollte schon später mal im Chreis Eis auf irgendeiner spiessigen Bühne ein Geigenkonzert geben.

Eine Flötentasche mit sich zu herumzutragen war deshalb die sicherste Methode zum Popularitäts-Selbstmord. Eine Freundin von mir hat’s sogar mal mit einem Akkordeon versucht. Eine Handorgel! Fuck! Man muss sich das mal vorstellen! Das ist wie Bruce Willis in Harlem. Ich musste zwischenzeitlich Abstand nehmen von ihr. Unsere Wege haben sich dann auch getrennt. Sie drehte ihre Ausbildung Richtung Konservatorium, ich die Musik lauter, meine Zigaretten selbst, Lehre machen, tschüss.

Natürlich hatte Musik nie etwas uncooles an sich. Im Gegenteil. Wir waren die Michael Jacksons, die Madonnas, die Salt’n’Pepas, die Run DMCs und die Kurt Cobains des Pausenplatzes. Eben die, die sich Schlagzeug und Gitarre dann später easy mal selbst beibrachten, regelmässig mit blutigen Fingern zur Schule kamen.

Und dann waren da die Anderen. Mir bleibt nach wie vor verborgen, was die so für Musik hörten. Und machten. Ich bin mir aber sehr sicher, dass es dazumals peinlich sein musste. Eine mindestens ebenso schwere Bürde, wie ein Akkordeon quer über den bevölkerten Schulhof zu tragen.

Sie, meine Freundin von damals, gehört mittlerweile zu den renommiertesten Akkordeonspielerinnen der Gegenwart. Sie stand schon mit Tom Waits auf der Bühne. Sie schrieb Songs mit Bob Dylan. Und kürzlich wurde sie vom Rolling Stone Magazine im Rahmen einer Upcoming Talents Serie portraitiert.

Natürlich ist das alles gelogen. Aber sie ist wirklich verdammt gut. Sie spielt weniger auf den Spiesser-Bühnen des Chreis Eis als vielmehr in etablierten Kulturlokalen europaweit. Und tanzt bei uns in die Nacht von morgen. Chreis Foif, Babe! Da unterrichtet sie jetzt übrigens auch an irgendeiner Musikschule.

Wo sich Fuchs & Hase gute Nacht von Morgen sagen

Exil-Texte
No 1

Städter sind ausgesprochen territorial. Seinem Revier braucht man hier nicht abtrünnig zu werden. Denn zwischen Eisenbahnlinie und Asphaltdschungel herrschen hervorragende Lebensbedingungen.

Aber für einige Stadtfüchse liegt Escher Wyss, so nennt sich unser Quartier, schon fast ausserhalb des Pirschbezirks. Wenn nicht grad schon in der Agglo. Mit rauer Flora. Und argloser Tierwelt. Daran ändern auch ein paar kürzlich hierher umgesiedelte junge Kreative nichts. Da draussen herrschen die Gesetze der Wildnis. Wir, an deren Grenze, sind der letzte Bau der Zuflucht. Da man ab hier jederzeit dem Hungertod zum Opfer zu fallen droht. Selbst der Autoverkehr in der Stadt ist eine weitaus kalkulierbarere Gefahr, als in freier Natur vor eine Flinte zu geraten. Wir, das städtische Bollwerk gegen den reellen Einbruch der Wildbahn Gefahren.

Auf der anderen Seite befinden wir uns inmitten einer tollwütig grassierenden Gentrifizierung. Heute fressen Baumaschinen Ateliers, Studios und kreativen Wohnraum. Morgen gestaltet hier die gutbezahlte Mittelschicht im gutbezahlten Wohnraum das übermorgen noch nicht vorhandene Quartierleben.

Nun ja. Vor wenigen Jahrzehnten hat man hier noch das Heu gekehrt und eingetragen. War irgendwie auch beschissen. Also hat mit der einkehrenden adligen Industrie ja im Entferntesten auch eine Art Gentrifzierung stattgefunden. Heute können wir da tanzen. Und selbst der reviertreuste Stadtfuchs ist am nächsten Morgen schon mal weit ausserhalb seines Territoriums aufgewacht.